Rückenschmerzen: Eine Volkskrankheit

Rückenschmerzen zählen zu den häufigsten, kostenintensivsten und medizinisch ungelösten Problemen in Deutschland.

34 Prozent der Deutschen klagen über rezidivierende oder chronische Rückenschmerzen

 

  • 20 Millionen Deutsche suchen jedes Jahr wegen Rückenschmerzen einen Arzt auf
  • Bei 81 Prozent der Patienten mit Rückenschmerzen, denen die verordneten Maßnahmen geholfen haben, kommen die Schmerzen wieder

Ihnen allen kann geholfen werden!

Die Lösung des Problems „Rückenschmerzen“ in Deutschland ist im 21. Jahrhundert möglich und bedarf des konsequenten, zielgerichteten, koordinierten und nachhaltigen Handelns aller Beteiligten (Patienten, Ärzte, Therapeuten, Kostenträger, Unternehmen).

Das FPZ KONZEPT bietet die Möglichkeit, aktiv gegen die Rückenschmerzen vorzugehen und sich langfristig davon zu befreien.

 

Finden der Ursache Ihrer Rückenschmerzen

Die Stärken und Schwächen im Muskelkorsett der Wirbelsäule lassen sich mit einer Biomechanischen Funktionsanalyse exakt bestimmen. Dabei werden speziell für das FPZ KONZEPT entwickelte High-Tech-Geräte eingesetzt.

Im Mittelpunkt der Analyse (Dauer: 90 Minuten) stehen genaue Messungen der Beweglichkeit von Rumpf und Halswirbelsäule sowie der Kraft aller wichtigen Muskelgruppen in allen drei anatomisch möglichen Bewegungsebenen.

Die Messdaten werden von einem speziell entwickelten Softwareprogramm mit den Referenzdaten von Personen gleichen Alters ohne Rückenschmerzen verglichen.

So entsteht innerhalb von 90 Minuten das “Muskuläre Profil der Wirbelsäule”, quasi ein EKG des Rückens. Dieses ermöglicht eine objektive und eindeutige Interpretation des momentanen Funktionszustands der Wirbelsäule.

Das muskuläre Profil bestimmt Umfang, Dauer und Häufigkeit der nachfolgenden Therapie gegen Rückenschmerzen und ermöglicht die Individualisierung und gezielte Steuerung aller Therapiemaßnahmen.