TheraCell® 100 therapiert die Zelle*

Der menschliche Organismus funktioniert nur störungsfrei mit einwandfrei arbeitenden Körperzellen.

 

Sind diese Zellfunktionen gestört, treten Fehlfunktionen auf und der Stoffwechsel der Zelle läuft nicht mehr reibungslos. Stoffwechsel in den Zellen bedeutet, dass von außen z.B. Sauerstoff und Nährstoffe in die Zellen transportiert  und nach außen Schlackestoffe entsorgt werden. Hierzu benötigt die Zelle eine bestimmte Energie  (Membranpotential).

Durch Infekte, Entzündungen, Verletzungen, etc. reduziert sich dieses Membranpotential und der Körper reagiert z.B. mit Schmerzen und Dysfunktionen.

Mit der Hochenergetischen Impulstherapie – HIT® kann der Stoffwechsel aktiviert und das Immunsystem gestärkt werden; der Körper reagiert mit natürlichen Heilungsprozessen.

 

TheraCell® 100 einfach anwenden*

  • Eine Behandlung mit THERACELL® 100 dauert nur 15 – 30 Min.
  • THERACELL® 100 erzeugt starke, hochenergetische Impulse, die im Nanosekundenbereich appliziert werden.
  • In vielen Fällen ist bereits nach 4 – 5 Behandlungen die Wirksamkeit der Anwendung erkenn- und spürbar. Die Anzahl der Behandlungen richtet sich nach der Reaktionsfähigkeit des Körpers.
  • Absolut schmerz- und nebenwirkungsfreie Therapie, außer gelegentlichen, kurzfristig auftretenden Primärverschlechterungen.
  • THERACELL® 100 kann mit vielen anderen Heilverfahren kombiniert werden. Häufig ergänzt und verbessert sie deren Wirkung.

 

Einfach in der Behandlung  – Überzeugend in der Wirkung

  • Chronische Schmerzen
  • Gelenk- und Muskelerkrankungen
  • Lokalisierung von Schmerzquellen
  • Nachhaltige Schmerzreduzierung und -beseitigung
  • Schnellere Regeneration von Muskelverletzungen
  • Beschleunigte Wund- und Knochenheilung
  • Normalisierung der Zellfunktionen
  • Kann die Wirkung vieler Heilverfahren verbessern

 

* Beachten Sie bitte:
Die Aussagen über Wirkungen der HIT-Methode beruhen auf Anwendungserfahrungen, die bei Patienten mit der THERACELL-Therapie erzielt wurden. Verwenden Sie diese Informationen nicht als alleinige Grundlage für gesundheitsbezogene Entscheidungen.

Fragen Sie bei gesundheitlichen Beschwerden Ihren Arzt.